Sa. 25.05.2019   20:00 Uhr

Der Leeraner Heiko Ahrend beeindruckt als Soloact mit einem vielfältigen Programm auf norddeutschen Bühnen. Sein Repertoire erstreckt sich von Eigenkompositionen über Evergreens von Frank Sinatra und Dean Martin, den Beatles bis hin zu Popsongs von Stevie Wonder und Elton John.
An seinem Hauptinstrument, der akustischen Gitarre, besticht Heiko Ahrend besonders durch den aus seiner ausgefeilten Spieltechnik resultierenden einzigartigen Gitarrensound. Des weiteren beeindruckt Heiko Ahrend an Fiddle, Mandoline, Banjo, Dobro, Kontrabass und E-Gitarre. Mit seinem ebenso charismatischen wie gefühlvollen Gesang nimmt er den Zuhörer sofort für sich ein.

Stilistisch ist Heiko Ahrend von Clarence White, Tony Rice sowie von Chet Atkins beeinflusst.
Durch seine über 30-jährige Bühnentätigkeit hat HeikoAhrend nicht nur in Deutschland zahlreiche Fans.
Nach dem Album „Wo der Regenbogen aufhört“ (1996) erschien 2011 seine CD „Geht alles seinen Gang“.

Vor fünf Jahren gründete der heute 49-jährige zusammen mit seinem Bruder Hendrik die „Heiko Ahrend Bluegrass Band“, die seitdem häufig im Leeraner Raum zu hören ist.

Heiko Ahrend kommt aus einer sehr musikalischen Familie. Sein erstes Album „Waterrats“, auf dem seine Version des Klassikers „Alabama Jubilee“ zu hören ist, nahm er im Alter von zwölf Jahren zusammen mit seinen zwei älteren Brüdern auf.
Einige ältere Leeraner sind noch im Besitz dieser LP.
In den 90er Jahren war Heiko Ahrend Bestandteil der Bluegrass-Gospel-Gruppe Sacred Sounds of Grass. Außerdem begleitete er lange Zeit den schwäbischen Hank Häberle jr. an Fiddle und E-Gitarre. In den Jahren 2000-2006 war er Gitarrist und Fiddle-Spieler der Country-Band Silverwood, für die er einen Großteil der Lieder schrieb. Mit Heiko Ahrends Song „My Side of Town“ gewann die Band 2004 den Deutschen Rock und Pop Preis in der Kategorie Country. 2008-2011 wirkte er in der Rolle des Luther Perkins in dem Erfolgs-Musical „Johnny Cash -The Man in Black“ mit.
2004 begleitete Heiko Ahrend den Tenor José Carreras in „Wetten dass ...“ an der Mandoline. 2005 spielte er in einem Fernsehauftritt des amerikanischen Country Stars Mark Chestnut bei der „MDR Gala der German American Country Music Federation“ die Fiddle. Mehrmals tourte er mit Countrysänger Jonny Hill.

Ticketbestellung        Eintritt 16 €

Wenn sie rechtzeitig über die anstehenden Veranstaltungen informiert werden möchten, tragen sie sich bitte in die Verteilerliste ein.
Eine Bestätigungsmail schicke ich schnellstens.

Weihnachts- landpartie

Festliches Osnabrücker Land

Unsere Ferienwohnungen
in Horumersiel

Homepage besuchen

ZDF Mittagsmagazin

Zu Besuch beim Pottbäcker

Ein Zeugnis vom Erfindungsgeist und Ideenreichtum früherer Generationen ist die Töpferei Niehenke in der Nähe von Osnabrück. Sie verbindet Geschichte und Tradition mit moderner Töpfereitechnik – „Deutschland ist spitze“.

Video ansehen...

Die Songschmiede am Hüggel

Video ansehen...

ZDF LandGut

Video "Ursaurier am Silbersee im Hüggel"

Video ansehen...

"An die Presse

stelle ich mich nicht!"

Video ansehen...

 

Betriebsfeste

Feiern Sie in unseren Räumlichkeiten. Genießen Sie Ihr Fest stilvoll in rustikal-elegantem Ambiente.

weiterlesen...

Pressespiegel

"Im Reich der Zwerge"

Bericht ansehen

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

14.00 - 18.00 Uhr

oder nach telef. Vereinbarung

Zu Besuch beim alten "Pottbäcker" Nordtour - 30.03.2013 18:00 Uhr Autor/in: Claus Halstrup

Video ansehen...

Töpferei Niehenke
Bernd Niehenke
Am Plessen 51
49205 Hasbergen
Tel.: 05405-3313
eMail; b@niehenke.eu